Zum Editieren einloggen  |  ImpressumDatenschutz

Die Wühlmäuse

Gruppe

Hallo, wir sind die Kindergartengruppe „Die Wühlmäuse“ aus dem gleichnamigen Kindergarten in Rodgau Nieder-Roden. Unsere Gruppe besteht aus bis zu 20 Kindern im Alter von 3 Jahren bis Schuleintritt, die bei (fast) jedem Wetter den Tag gemeinsam im Wald verbringen. Wir werden von drei pädagogischen Fachkräften betreut.

Pädagogen


Paedagogin Catharina

Catharina Gärtner

Catharina Gärtner ist staatlich anerkannte Erzieherin.
 

Sie sagt: "Immer wenn ich den Wald betrete, habe ich das Gefühl zu Hause anzukommen. Der Wald fordert mein innerstes heraus und ich kann mich in ihm voll entfalten. Ich bin mir sicher, diese Magie übt er auch auf die Kinder aus."

Paedagoge Jonas

Jonas Neumann

 Jonas Neumann hat einen Bachelor of Arts in Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt außerschulische Bildung.
 
Für Jonas ist der Wald ein genialer Raum sich zu entfalten und der Aufenthalt im Waldkindergarten trägt zur Entwicklung zu einem gesunden und verantwortungsbewussten Menschen bei. "Es ist schon faszinierend zu beobachten, was die Kinder im Wald für eine Kreativität zeigen."
  
Paedagogin Manu

Manuela Maria Schulte-Sasse

Manuela Schulte-Sasse ist staatlich anerkannte Erzieherin.
 

Warum sie bei uns im Wald ist, erklärt sie so: "Kinder sind unsere Lehrmeister. Sie sind neugierig auf Dinge, die uns selbstverständlich erscheinen, auch Kleinigkeiten bringen sie zum Staunen."

Öffnungszeiten

Unsere Gruppe ist von Montag bis Freitag jeweils von 7.45 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Bringzeit ist von 7.45 Uhr bis 8.15 Uhr, Abholzeit von 12.45 Uhr bis 13 Uhr.
Im Sommer schließt unser Kindergarten in den letzten drei Wochen der Hessischen Schulferien und auch zwischen den Jahren lassen wir unsere Pädagogen kurz durchschnaufen bevor wir wieder mit Tatendrang in den Wald hinausstürmen.

Tagesablauf

Wir Wühlmäuse treffen uns jeden Morgen an unserer Wühlmaushütte im Nieder-Röder Wald. Im gemeinsamen Morgenkreis bestimmen wir einen Ort im Wald, an den wir an diesem Tag wandern möchten. Dort angekommen stärken wir uns bei unserem ersten Frühstück, um dann im freien oder angeleiteten Spiel Neues zu entdecken und den Wald intensiv zu erkunden. Gegen 12 Uhr treten wir den Rückweg an, um vor unserem Abschlusskreis noch ein zweites Frühstück in Form von Rohkost an unserer Hütte verspeisen zu können.

Bildungsauftrag und Förderangebote

Der Wald ist nicht nur ein toller Spielplatz, sondern auch ein guter Lehrmeister. Da er voll von Mathematik, Physik, chemischen und biologischen Prozesses ist, nutzen unsere Pädagogen dieses natürliche Potential, um uns Kindern naturwissenschaftliche Grundkenntnisse altersgemäß zu vermitteln. So erlernen wir ganz automatisch die Dinge, die der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan vorgibt.
Darüber hinaus zeigt uns der Wald ganz direkt, was in ihm steckt, so dass wir auf intuitive Weise unser Wissen über die hiesige Flora und Fauna vermehren. Sie zu achten und zu erhalten ist uns und unseren Pädagogen natürlich ebenso wichtig.
Da uns auch andere Dinge Spaß bereiten, kommt einmal pro Woche ein Musikpädagoge zu uns, um mit uns zu musizieren, zu singen und zu tanzen.
Die älteren Wühlmäuse nehmen auch an einem spezifischen Vorschulprogramm teil und besuchen das Mallabor von Yvonne Rebmann in Nieder-Roden. Die kleineren von uns dürfen in dieser Zeit altersentsprechende Förderangebote wahrnehmen.

Kosten

Die Stadt Rodgau übernimmt auch für den Besuch unserer Kindergartengruppe die Kindergartengebühren, so dass ein Platz bei den Wühlmäusen grundsätzlich kostenfrei ist. Allerdings muss mindestens ein Elternteil Mitglied im Trägerverein unseres Kindergartens "Verein zur Förderung der Waldpädagogik e.V." werden, was mit einem Vereinsbeitrag von 50€ (Einzelperson) bzw. 80€ (Familie) jährlich verbunden ist. Außerdem freuen wir uns jede Woche über Thorsten Pötsch, unseren Musikpädagogen, der zum Musizieren zu uns in den Wald kommt. Das kostet derzeit 25 € pro Monat.